سيرفيور 3: الفرق بين النسختين

تم إضافة 1٬779 بايت ، ‏ قبل 11 سنة
لا يوجد ملخص تحرير
'''سيرفيور 3 ''' (بالإنجليزية: Surveyor 3 ) هو ثالث مسبار يهبط على سطح القمر في إطار برنامج سيرفيور الذي أعدته [[ناسا]] لاكتشاف [[القمر]] . وقد أطلق سيرفيور 3 يزم 17 أبريل عام 1967 حيث هاط بسلام على سطح القمر في 20 أبريل من نفس العام ، أي استغرقت رحلته إلى القمر أربعة أيام . وهبط في منطقة مار كوجنيتوم وهي جزء من بحر بروسيلاروم . وقد قام مسبار سيرفيور 3 بإرسال 6.315 من صور التلفزيون إلى الأرض .
 
== مسيرة البعثة ==
 
* أولا ، أقلع سيرفيور 1 في 30 مايو 1966 وهبط على سطح القمر بعدا بثلاثة أيام .
* Surveyor 1 startete am 30. Mai 1966 und landete drei Tage später. Die Sonde arbeitete bis zum 14. Juli 1966 insgesamt rund sechs Wochen auf der Mondoberfläche und übertrug 11.200 Bilder. Surveyor 1 war die erste weiche Landung einer US-amerikanischen Sonde auf dem Mond. Allerdings war die [[UdSSR]] den Amerikanern zuvor gekommen und hatte mit [[Luna 9]] bereits am 3. Februar 1966 eine weiche Landung vollführt.
* Surveyor 2 startete am 20. September 1966, konnte zwei Tage später aber nicht weich landen, sondern schlug hart auf und wurde dabei zerstört.
*[[Datei:Surveyor 3-Apollo 12.jpg|miniatur|Raumsonde Surveyor 3 bei der Untersuchung durch Astronauten der [[Apollo 12|Apollo-12]]-Mission]] Surveyor 3 startete am 17. April 1967. Drei Tage später landete die Sonde erfolgreich und blieb bis zum 4. Mai 1967 aktiv. Sie übermittelte 6.300 Bilder und führte ein Bohrexperiment aus. Während der [[Mondlandung]] von [[Apollo 12]] im November 1969 wurde Surveyor 3 als Anflugziel ausgewählt. Teile der Sonde wurden von den Astronauten [[Charles Conrad]] und [[Alan Bean]] demontiert und zurück auf die Erde gebracht. Bei der anschließenden Untersuchung der Kamera konnte der [[Mikrobiologie|Mikrobiologe]] [[Frederick Mitchell]] feststellen, dass in der Isolierung der Kamera getrocknete Bakterien ''([[Streptococcus mitus]])'' mit zum Mond gereist waren. Man vermutet, dass sie von einem erkälteten Monteur der Sonde dort hinterlassen wurden. Die Bakterien konnten im Brutschrank wieder keimen und gelten als Hinweis für mögliche Überlebensfähigkeit im Weltraum